Feng Shui

Feng Shui. Harmonie oder Hokuspokus?

Immer mehr Bürogebäude und Privathäuser sind nach den Regeln des Feng Shui gebaut. In der Schweiz, in Österreich, England oder den Niederlanden ist das Gang und Gäbe. Doch in Deutschland kommt Feng Shui einfach nicht aus der Esoterik-Ecke raus. Obwohl es auch (oder gerade?) im konservativen München bereits viele Gebäude gibt, die nach Feng Shui gebaut wurden. Beispiele: Der Altstadtpalais, das Hauptgebäude von Bosch Siemens Haushaltsgeräten, das Le Village in Haidhausen etc.. Angeblich ist sogar die BMW-Welt nach den Prinzipien des Feng Shui gebaut: darüber spricht zwar keiner, aber Jeder, der sich damit auskennt, merkt, dass hier die Feng Shui Prinzipien eingehalten wurden.

Feng Shui wird – auch bei uns – schon seit Jahrhunderten praktiziert. Kirchen wurden früher auf (energetisch) “toten” Grundstücken gebaut (zur Einhaltung von Ruhe und Besinnlichkeit) und nach den Himmelsrichtungen ausgerichtet. Bis heute wird vor allen in den ländlichen Bereichen geräuchert, um schlechte Energien auszutreiben und Platz für gute Energien zu schaffen.

Doch was sind die Grundprinzipien von Feng Shui?

Die Grundprinzipien von Feng Shui:

  • Die Himmelsrichtungen: Gebäude und Häuser werden in die günstigen Himmelsrichtungen ausgerichtet.
  • Ausgleich von Yin und Yang: Die Balance zwischen Hell und Dunkel, Bewegung und Ruhe.
  • Harmonisierung der Energieströme: Erkennen von “Energie-Autobahnen” und “Energie-Blockaden” – und der bewusste Ausgleich dazu mit Farben, natürlichen Materialien, Lichtern, optischen Stoppern, Pflanzen etc.
  • Einsatz von Farben: Jede Farbe ist im physikalischen Sinne nichts anderes als Energie. Teilchen, die in einer bestimmten Schwingung zueinander agieren. Durch den bewussten Einsatz von Farben können also Energien verstärkt bzw. geschwächt werden.

Dabei wird natürlich immer der individuelle Stil des Unternehmens oder der Privatpersonen eingehalten. Der Ausgleich von Yin und Yang zum Beispiel ist unabhängig davon, ob das Gebäude oder die Räume im Biedermeier- oder Bauhaus-Stil errichtet und / oder eingerichtet sind. Das Ergebnis empfinden die meisten Personen als einladend, gut proportioniert, angenehm und natürlich. Mitarbeiter berichten von einer positiven Arbeitsatmosphäre. Shop-Inhaber beschreiben, dass mehr Kunden durch die neue Laden-Gestaltung zu ihnen kommen. Privatpersonen sprechen über eine bessere Wohn- und Lebensqualität.

Studien, die diese Wirkungen wissenschaftlich belegen, gibt es bisher nicht. Ist Feng Shui also doch Esoterik? Ja, wenn man “Esoterik” als “Das Unbekannte” übersetzt.

Anderseits handelt es sich um Prinzipien, die bereits seit vielen Jahrhunderten angewendet werden und ihre Wirkungen bis heute nicht verfehlen. Beim klassischen (authentischen) Feng Shui geht es darum, diese Prinzipien zu erkennen und richtig anzuwenden. Mit dem Ziel, eine Raumsituation zu erschaffen, in der Farben, Formen, Materialien optimal aufeinander abgestimmt und natürlich den vorgesehen Zweck erfüllen.

Haben Sie Interesse? Dann kontaktieren Sie mich – ich freue mich auf Ihre Fragen.

Kommentare? Sehr gerne.