quadruple

Das Quadruple.

Was für ein Erfolg: Der FC Bayern holt als erste Mannschaft das Triple!

Der Form halber: natürlich weiß ich, dass die Frauen des VfL Wolfsburg auch das Fußball-Triple gewonnen haben.

Und trotzdem ist der FC Bayern mal wieder etwas Besonderes. Man muss den Verein nicht mögen oder gar Fan von ihm sein. Was ich jedoch gerade an diesem Verein besonders bewundere, ist die hoch professionelle (Krisen-)PR-Arbeit und die sehr kreative Marketing-Abteilung.
Und warum “Quadruple”?

PR-Arbeit: “Mia san intern”
Nichts dringt nach außen, was dort nicht hin gehört. Alles wird intern diskutiert, zerstritten, auseinander genommen, zensiert, bestraft etc. Die Öffentlichkeit erfährt – sieht man mal von spontanen, emotionalen Ausbrüchen ab 😉 – nur rationale Fakten oder eben nichts. Fehltritte einzelner Spieler werden (in der Öffentlichkeit) nicht kommentiert oder stark versachlicht. Thema Uli Hoeneß? Kein Kommentar.

Marketing-Arbeit: “Mia san vorn”
Die Maschinerie läuft perfekt. Nichts bleibt dem Zufall überlassen. Jedes Ereignis, bei dem eine Kamera dabei ist, ist voll gespickt mit dem FCB Logo – jedoch stets auf eine aus meiner Sicht stilvolle und (fast) unaufdringliche Art und Weise. Das coolste ist jedoch, dass sie auch zu jedem Ereignis ein spezielles T-Shirt haben, das die Spieler (natürlich) werbe-wirksam in die Kamera halten. Mein Lieblings-Shirt ist das “Oans, zwoa, drei – gwunna”-Shirt vom letzten Samstag. Das ist perfektes Branding: klare Positionierung und sehr stringente Umsetzung – wundervoll!

Und deshalb ist der FC Bayern nicht nur Triple-Fußball-Meister, sondern auch zu Recht die derzeit wertvollste Marke im Welt-Fußball.
Und somit also aus meiner Sicht Quadruple-Meister: oans, zwoa, drei, fia – mia san mia!
quadruple

Kommentare? Sehr gerne.